Aktuelles:

07.12.2017
Am 09.12.2017 startet unser Christbaumverkauf auf dem Schörehof.
29.11.2017

Ein bernsteinfarbenes, untergärig eingebrautes Märzen .
13,0% Stw. und 5,2% alc.

27.11.2017

Ab 18.12.2017 bis einschließlich 05.02.2018.


 
Als Hopfenpflanzer hat uns der Rohstoff Hopfen natürlich schon immer fasziniert und so kam irgendwann die Frage auf, was mit diesem denn genau  passiert wenn er den Hof verlässt.

Die Anfangsidee des Bierbrauens bestand jedoch ganz und gar nicht darin eine eigene Hausbrauerei zu eröffnen.
Alles begann mit dem schlichten Einfall einmal ein Starkbier für die Fastenzeit selbst zu brauen. Ein Buch über Bierbrauen zu Hause brachte Birgit, mit damals 14 Jahren, auf diese Idee.
Da die Kapazitäten für einen Biersud auf dem Herd sehr eingeschränkt sind, beschloss man ein Starkbier im Brennereikessel zu brauen.

Mit einem befreundeten Braumeister aus Bad Schussenried wurde also das erste eigene Bier (300 Liter) eingebraut – es machte Spaß und schmeckte den Gästen!
Daraufhin wurde aufgrund der Nachfrage auch ein leichteres dunkles Bier eingebraut, welches wiederum nach kurzer Zeit ausverkauft war.

Die Kapazitäten zwangen schließlich zur Entscheidung für oder gegen das Bierbrauen. Im Februar 2000 wurde dann unser neues 12hl-Sudwerk eingeweiht.

Für die Brauerei ist inzwischen Robert Bentele, seit 2006 Brau- und Malzmeister,  zuständig.

Für jene, die selbst gerne einmal Bier brauen möchten,
haben wir eine kurze Anleitung mit Tipps für das Brauen zu Hause zusammengestellt.

Anleitung zum Brauen zu Hause.